Pannenhilfe auf einer Weltreise

Eingetragen bei: Auto, Fortbewegung, Pannenhilfe | 0

In dem Moment in dem man beschliesst sich auf seiner Weltreise mit motorisierten Fortbewegungsmitteln zu bewegen und welche noch dazu das persönliche Eigentum sind, muss man sich nicht nur  Gedanken darüber machen ob man dort mit seinem Führerschein legal fahren darf, sondern auch, was passiert wenn mal nichts mehr passiert, oder noch schlimmer, wenn etwas passiert…Pannenhilfe!

Angenommen man steht irgendwo im Outback und bekommt diese Scheisskarre nicht mehr zum laufen, möchte aber nicht bis ans Ende aller Tage dort verweilen und benötigt eine Pannenhilfe oder Abschleppdienst, einen Ersatzteilversand ins Ausland oder eine Hotelübernachtung nach einem Unfall, eine juristische Unterstützung oder oder oder.

Es gibt in Deutschland zwei etablierte und bekannte “Gewerkschaften” für Autofahrer die eben diese Leistungen der Pannenhilfe anbieten, schaut man sich das Leistungsspektrum allerdings genauer an, wird man sehen, dass sich dieses zumindest auf Europäischer Ebene, sehr ähnelt.

Allerdings, so toll Europa ist, mit seiner vielschichtigen Kultur und Geschichte und Sehenswürdigkeiten, dem Traum der Einheit und und und…DER Backpacker wird sich wohl eher ausserhalb Europas aufhalten und somit fallen die vier großen, gelben Buchstaben eigentlich auch schon wieder raus, da dieser eine weltweite Pannenhilfe leider nicht im Portfolio hat.

Zum Glück gibt es da noch den “Underdog”, den Automobilclub von Deutschland (AvD), dieser bietet neben einer weltweiten Pannenhilfe auch Bergung, Mietwagen und Übernachtung nach einem Unfall auch eine zusätzliche KfZ Haftpflichtversicherung im Ausland und weitere Nebenleistungen wie zum Beispiel Krankenrücktransport, Verkehrsrechtsberatung und Schlüsselversand nach Verlust an.

Auch wenn das jetzt gerade arg werbelastig ist, für 65,00€ im Jahr ist das eine sinnvolle Ergänzung des Sicherheitspaketes bei einer Weltreise, für ein + von 22,00€ ist auch der (Ehe)Partner mit geschützt – de facto reden wir bei einem Pärchen über 44,00€/Jahr für diese Leistungen die man hoffentlich niemals benötigen will weswegen wir uns für die Pannenhilfe des AvD entschieden haben die, im Übrigen ab einem Wunschdatum zu laufen beginnt.

Zum genauen Leistungsspektrum hier klicken.

 

**UPDATE**

Obwohl wir bei Antragstellung und einem Zwischentelefonat darauf hingewiesen hatten, dass wir auf Weltreise gehen hat man uns leider erst am Tage unserer Abreise nach Australien, also 4 Monate nach Antrag, darauf hingewiesen, dass die Leistungen nur für einen maximal 6 wöchigen Auslandsaufenthalt am Stück gelten. Wir haben den Abschluss also wiederrufen und müssen uns jetzt einzeln um eine Road Assistance kümmern…auch wenns ärgerlich, aber für Touristenzwecke natürlich empfehlenswert.

**Hotze**


Wenn ihr wissen wollt wo wir gerade stecken, könnt ihr euch auch hier über unsere Route informieren.

Habt ihr Fragen und Anregungen oder Themenvorschläge?
Dann Lasst es uns wissen!

Hat es gefallen? Dann auch!

Ihr findet uns für die “latest News” auch auf Facebook unter:
www.facebook.com/rollkoefferchen

Unseren Youtube Kanal findet ihr unter:
www.youtube.com/c/RollkoefferchenDe




Hinterlasse einen Kommentar