Power Bank – die portable Energiequelle

Eingetragen bei: Im Rollköfferchen, Powerbank | 0

Manchmal fällt es mir schwer, als letzte Generation die noch den Unterschied zwischen digitaler und analoger Welt kennt, die Trennungslinie zwischen wirklich lebensnotwendigen und lebenserleichternden Accessoires zu definieren.

Zugegeben, wirklich lebenswichtig wie zum Beispiel sauberes Wasser ist ein Handy oder eine Kamera auf unseren Wanderrouten nicht, ABER man ist ja schon sehr gerne, auch im Busch, nicht ganz von den Annehmlichkeiten der Zivilisation getrennt.

Nun gut, wir brauchen diese Accessoire also, weil es uns unser Leben starkt vereinfachen kann und es verlangt dafür, in einem niemals endenden Ruf Energie. Das ist in der Regel kein Problem, wenn man über eine Steckdose oder einen Zigarettenanzünder + Adapter oder eine USB Anbindung verfügt, hat man das aber nicht hat man zumindest eins – ein Problem.

Da man nun leider die allermeisten Smartphones, Tablets und Kameras in ihrer Akkukapazität nicht erweitern kann, bleibt uns nur eins: wir brauchen einen Stromspeicher mit Power für die Hosentasche (oder den Rucksack bzw. den Rollkoffer), den man bei sonnigem Wetter ganz nebenbei auch mit der Sonne laden kann, wenn man über einen entsprechenden Solarlader verfügt.

Es gibt am Markt eine ganze Reihe von Anbietern, die ihre Ware zu den verschiedensten Preisen in den verschiedensten Spezifikationen anpreisen.

Aus früherer (positiver) Erfahrung heraus, haben wir uns für den kalifornischen Hersteller „Ravpower“ entschieden. Da wir uns zu zweit auf der Reise befinden und Smartphone (HTCone M7 / Samsung S3) und zwei Kameras versorgen wollen, haben wir uns zusätzlich noch für eine Powerbank mit hoher Kapazität 15.000mAh entschieden.

Technische Details:

  • 15.000 mAh / 55,5Wh Kapazität
  • 350 Gramm Gewicht
  • Eingang: DC 5V 1,5A micro USB
  • Ausgang: DC 5V 2,1A & 2,4A USB
  • automatische An- und Abschaltung nach Beendigung des Ladevorganges
  • LED Ladestandsanzeige in 25% Schritten
  • Taschenlampenfunktion
  • „iSmart“ Funktion
  • Maße: 12,7 x 8,1 x 2,2 cm

Mit diesen Spezifikationen ist es möglich ein iPhone 5 ca. 4,5 mal zu laden, die Ladevorgänge haben dabei ca. 3,5 Stunden benötgt. Durch die zwei Ausgänge kann man natürlich auch zwei Geräte gleichzeitig laden (maximaler Ausgangsstrom 4,5A). Dank der iSmart-Technologie für die USB-Ausgänge werden externe Geräte erkannt und die Ladegeschwindigkeit anhand dessen optimiert.

Lieferumfang:

RAV POWER RP-PB 19 Lieferumfang
RAV POWER RP-PB 19 Lieferumfang
    • 1 x RAV Power RP-PB19
    • 2 Kabel USB zu Micro USB ( á 20 & 60cm)
    • 1 x Micro USB zu Samsung 30 Pin Adapter (z.B. Galaxy Tab)
    • 1 x Micro USB zu Mini USB Adapter
    • 1 x Aufbewahrungshülle
    • 1 x Bedienungsanleitung
Ladevorgang
Ladevorgang

Fazit:

Das RAV Power RP-PB19, welches sich mittlerweile in der 3.Generation befindet ist durch eine gute Verarbeitungsqualität, ansprechender technischer Leistung und einem guten Zubehör, eine Wahl bei der man nicht viel falsch machen kann. Vor allem nicht bei einem durchschnittlichen Preis von nicht einmal mehr 35,00€. Wohl dem Preis geschuldet ist die Powerbank aus Kunststoff hergestellt und sollte in seiner Sturzresistenz nicht überschätzt werden, auch fehlt leider ein Netzteil. Hier kann aber ein USB Ladegerät eines schon vorhandenen Telefons genutzt werden.

Als Backpacker habe ich die leere Powerbank für eine Stunde natürlich mit einer Solarzelle (14W) unter sehr guten Bedingungen geladen (wolkenfrei, direkte Einstrahlung). Des hat es mir ermöglicht mein Telefon (HTCone M7, im Flugmodus) von 52% auf 81% innerhalb von ca. 75 Minuten zu laden.

Für (Rucksack-)Reisende die sich auch mal abseits zivilisatorischer Pfade bewegen und nicht auf Strom verzichten wollen, ist dieses Gerät in jedem Falle empfehlenswert, in Kombination mit einer Solarzelle gleich doppelt.

Zur Powerbank kommt ihr hier: RAVPower® 3. Gen 15000mAh 4,5A Externer Akku für Smartphones und Tablets, schwarz

EDIT: Nach nun über einem halben Jahr unterwegs haben wir die Powerbank sehr zu schätzen gelernt, kann mn damit doch wertvollen Strom während der Autofahrt oder mit der Solarzelle sammeln um seine Geräte auch abseits eines Stromnetzes für längere Zeit zu betreiben. Eines der besten Gadgets in unserem Rucksack.


Wenn ihr wissen wollt wo wir gerade stecken, könnt ihr euch auch hier über unsere Route informieren.

Habt ihr Fragen und Anregungen oder Themenvorschläge?
Dann Lasst es uns wissen!

Hat es gefallen? Dann auch!

Ihr findet uns für die „latest News“ auch auf Facebook unter:
www.facebook.com/rollkoefferchen

Unseren Youtube Kanal findet ihr unter:
www.youtube.com/c/RollkoefferchenDe




Hinterlasse einen Kommentar