Kaffeesucht und Outdooraktivitäten

Kaffeesucht und Outdooraktivitäten sind wohl zwei nicht ganz einfach versöhnliche Lieben.

Natürlich kann man seine Mokkakanne, eine Mühle, Bohnen, oder schon vorgemahlenes Pulver, Wasser und einen Kocher mit sich schleppen.

Oder…Instantkaffee…brr.

Aber mit einigem logistischen Aufwand ist dies nun immer verbunden. Oder mit abstrichen in Geschmack und Qualität.
Ich habe lange gesucht und bin bei “Kaffeekumpeln” auf eine mir ganz vielversprechende Lösung gestoßen.

Hier gibt es den “Cafflano Klassic”, eine portable “Kaffeemaschine” aus sehr stabil erscheinendem Kunststoff.

Groß genug um zwei Becher Kaffee zu brauen – der Nettoinhalt liegt bei etwa 300ml. Dies scheint vielversprechend um seine Kaffeesucht und Outdooraktivitäten angemessen zu befriedigen, oder zumindest das schlimmste abzuwenden.

Das interessante sind nich nur die kompakten Packmaße, sondern auch die ineinander greifenden Funktionen.

Zum Aufbau

Kaffeesucht und Outdooraktivitäten
Cafflano

Der Kunststoffzylinder; enthält einen als Messbecher ausgeformten Aufschraubbecher mit dem man das Wasser abmessen und durch die Ausgussöffnung auf das Kaffeepulver im Sieb schütten kann.Da der Messbecher einwandig ist, sollte man obacht geben sich nicht zu verbrennen wenn der Messbecher mit kochendem Wasser befüllt wurde.

Das Sieb: Ein wiederverwendbares Edelstahlsieb fängt das aus der Mühle fallende Kaffeemehl sicher auf und sitzt fest in dem unteren Becher.

Der untere Becher: Kann entweder als Trinkgefäß verwendet werden oder dient lediglich zum auffangen des frisch gebrauten Kaffees. Aussen aus griff- und bruchsicheren Kunststoff, innen mit einer silber reflektierenden Sciht überzogen. Ob dies Edelstahl ist…ich weiss es nicht. Der Becher scheint doppelwandig zu sein und somit eine Isolierfunktion zu erfüllen. Er ist aber nicht besonders dick, die Wärme ist deutlich zu spüren. Unangenehm heiss wird es jedoch nicht.

Kaffeesucht und Outdooraktivitäten
Cafflano

Die Mühle: Ist der eigentliche Clou, erlaubt sie doch mit ihrem einstellbaren Keramikmahlwerk das frische Mahlen der Kaffeebohnen. Die Mühle wird in den unteren Becher eingeschraubt und findet ihren Platz über dem Sieb. So kann entweder alles sicher transportiert werden – oder verwendet werden. Das Mahlwerk ist über eine Stellschraube stufenlos zu verstellen um den Mahlgrad einzustellen. Ebenfalls kann das Mahlwerk ausgebaut um gereinigt zu werden. Die Kurbel kann ein und ausgeklappt werden sodass der Deckel ganz einfach wieder drauf passt. Im Becher kann noch ganz easy ein kleines Säckchen Bohnen transportiert werden.    

Dieses Produkt ist an sich echt eine super Sache und macht mit der richtigen Bohne und der lieblings Mahlgradeinstellung einen tollen Kaffee – ABER – leider kann man den Deckel nicht auf den Becher schrauben um seinen Kaffee vor einer Tour auf dem Campingplatz vor zu brühen und dann sicher zu transportieren.

Nun ja – wie dem auch sei.  

Einen besseren Kaffee für die Kaffeesucht und Outdooraktivitäten kann man sicherlich nicht bekommen um frischen Bohnenkaffee am Morgen vor seinem Zelt zu geniessen fällt mir jedenfalls nichts ein.

Als Gadgetliebhaber wird dieses Gerät auf jeden Fall seinen Platz in meiner Campingausrüstung und in meinem Campinggeschirr erhalten.

…alles was man nun noch braucht ist heisses Wasser.

 

Seid ihr an weiteren Artikeln zum Thema Kaffee interessiert? Dann schaut doch auch mal auf www.schwarzundheiss.de.

*Werbehinweis: Dieser Artikel enthält die unentgeltliche Nennung durch Links und Namensnennungen eines Drittanbieters.

**Dieser Artikel kann Links zu Affiliate Partnern, zB Amazon enthalten, für jeden Kauf über einen solchen Link erhalten wir eine kleine Provision die uns den Unterhalt dieses Blogs gewährleistet. Am Kaufpreis ändert sich für euch dadurch aber nichts.

 


Wenn ihr wissen wollt wo wir während unseres Sabbaticals waren, könnt ihr euch auch hier über unsere Route informieren.

Habt ihr Fragen und Anregungen oder Themenvorschläge? Dann Lasst es uns wissen!

Hat es gefallen? Dann auch!