Wasserdesinfektion

Eingetragen bei: Do-It-Yourself, Wasserdesinfektion | 2

Wasser!

Wasser ist Leben – lebens- und deshalb überlebenswichtig!

Man sollte immer den Anforderungen des Körpers genügen, und ausreichend Wasser mit sich führen.

Die täglich benötigte Menge variiert natürlich je nach den klimatischen Bedingungen, unter 1,5L Flüssigkeitsaufnahme (Alkohol zählt nicht) am Tag sollte man aber nicht kommen.

Da man allerdings auch nie weiß was als nächstes passieren wird und man als Backpacker deshalb auch keinen kompletten Tanklastzug hinter sich herziehen kann, empfiehlt es sich etwas zur Wasserdesinfektion bei sich zu haben.

Es ist klar, Wasser aus der Pfütze, oder Regenwasser trinken zu müssen ist nicht appetitlich, kann aber notwendig sein, möchte man sich eine Magenverstimmung, Durchfall und schlimmstenfalls Hepatitis ersparen sollte man dieses vorher Desinfizieren.

Wasserentkeimung: Und wenn der Fluß auch noch so klar aussieht…

In jeder Notration des Militärs sind Chlortabletten enthalten – diese machen das Wasser, z.B. aus einer Pfütze nicht sauber, aber töten zumindest alles ab was sich darin an Keimen und Viren befindet, sodass man es trinken kann.

Partikel müssen nach dieser Wasserdesinfektion natürlich mechanisch entfernt werden…sodenn sie denn stören.

Kein Hochgenuss, aber es hilft gegen den Durst.

Wir haben uns Chlortabletten von Katadyn besorgt -Micropur-, in jeder Packung für ca. 18,90€ sind 100 Tabletten enthalten wobei jede Tablette für 1 Liter trinkbares Wasser sorgt.

Die AnwenSAMSUNG CSCdung ist denkbar einfach, die gewünschte Menge Wasser abfüllen und mit der dafür notwendigen Menge Chlortabletten versetzen, ca. 30 Minuten einwirken lassen und immer mal umrühren beziehungsweise schütteln, wie man diesen Cocktail aben am liebsten hat. 🙂

 

Wasserdesinfektion: Wie gesagt, das Wasser wird nicht sauber, aber trinkbar.

 

SAMSUNG CSCIn diesen Tabletten ist nicht nur Chlor enthalten, welches die Bakterien und Viren abtötet, sondern auch Silberchlorid. Dieses sorgt für die langfristige Inaktivierung von Bakterien in Trinkwasser, sodass es nicht erneut verkeimt, falls nicht alles getötet wurden und somit transportabel bleibt.

 

 

Man kann Wasser natürlich auch ordentlich abkochen um es zu desinfizieren, was auch meine bevorzugte Methode wäre, allerdings ist nicht immer brennbares Material vorhanden, oder es geht eben um Wasserkonservierung, dann ist Chlor angeraten.

Da das Wasser einer chemischen Behandlung unterzogen wird um alles darin enthaltene zu töten – bitte verwendet dieses Mittel zu Wasserdesinfektion nicht zum Spaß, sondern nur dann wenn ihr es wirklich benötigt.

Das Katadyn Wasserentkeimung Micropur findet ihr hier:


Wer Lektüre sucht kann die auch hier bekommen:


Und wer noch auf der Suche nach einer Alternative zu Chlor ist kann sich das hier mal ansehen:


oder

 

Weitere Alternativen findet ihr auch hier – auf dem Kaffeeblog www.schwarzundheiss.de der auch eine Kategorie „Campingkaffee“ hat.


Wenn ihr wissen wollt wo wir gerade stecken, könnt ihr euch auch hier über unsere Route informieren.

Habt ihr Fragen und Anregungen oder Themenvorschläge?
Dann Lasst es uns wissen!

Hat es gefallen? Dann auch!

Ihr findet uns für die „latest News“ auch auf Facebook unter:
www.facebook.com/rollkoefferchen

Unseren Youtube Kanal findet ihr unter:
www.youtube.com/c/RollkoefferchenDe




2 Antworten

  1. Also hier würde ich noch mal betonen, dass einem bei der Bundeswehr die Verwendung von Chlortabletten am dritten Tag ohne Trinkwasser geraten wird. Das ist eine NOTLÖSUNG und nicht für mal eben beim Campen gedacht.

    Ich würde hier noch auf die UV Stäbe verweisen, mit denen man ebenfalls Wasser trinkbar machen kann. Oder die „livestaws“. Eine wesentlich bessere Lösung wie ich finde.

    • Du hast absolut recht Jakob – es handelt sich um eine Notlösung und genau deswegen raten wir dazu diese Tabletten ins Gepäck zu nehmen.
      Einfach zu transportieren und verhältnismäßig günstig.
      Wir wissen diese spätestens zu schätzen seitdem wir in Laos im Dschungel verloren gingen und Wasser aus einem Bach trinken mussten…

      Alles Gute!
      Hotze

Hinterlasse einen Kommentar