Wasserdichte Dokumententasche

Eingetragen bei: Do-It-Yourself, Wasserdichte Dokumententasche | 2

Wasser!

Wasser ist Leben – lebens- und deshalb überlebenswichtig!

…Oh…ja, so weit waren wir schonmal in dem Blogeintrag über Wasserdesinfektion

hier sollte es eigentlich um etwas anderes gehen…aaah -Ja!

Wasser,so lebensnotwendig es ist – man muss sich dann und wann auch davor schützen, und zwar spätestens dann, wenn es nicht mit Dokumenten und elektrischen Geräten in Berührung kommen soll.

Es gibt am Markt den einen oder anderen Anbieter der für mittleprächtiges Geld (ab unter 10,00€) eine Dokumententasche mit Klettverschluss im Angebot hat, in diesen man dann seine Gerätschaften und Dokumente sicher unterbringen kann.

Für alle Geräte, die man mit unter Wasser nehmen möchte auch empfehlenswert um auf Nummer sicher zu gehen. Geht es „nur“ um Geld oder Doumente wie Reisepass oder den internationalen Führerschein kann man auch eine Low Budget Variante mit dem Zip-Lock Beutel wählen. Wichtig ist (!), dass man immer daran denkt, dass der Wasserschutz nur gegen Spritzwasser (Regen, Pfütze, Dusche etc.) gewährleistet ist, da die Beutel nicht für Wasserdruck ausgelegt sind, mit welchem beim Tauchen oder Schwimmen zu rechnen ist und sich das unter Umständen ungewollte Ergebnisse erzielen kann.

SAMSUNG CSC

Staubdicht und Spritzwassergeschützt ist diese Dokumententasche auf jeden Fall.

Beim Discounter findet ihr Gefrierbeutel mit „Zip-Lock“ Verschluss, wie ein Reisverschluss nur als Plastikgleitbahn ausgeführt. 40 Stück kosten ca. 2,00€, wenn man also will, kann man für kleines Geld jeden Geldschein einzeln verpacken. Mit der Größe von 20 x 18 cm passt auch jedes wichtige Dokument wie der Impfpass hinein.

Was eigentlich zum sicheren Schutz gegen Gefrierbrand gedacht war, kann man so super als wasserdichte Dokumententasche verwenden.

SAMSUNG CSC

Ich habe das mal getestet – wie? Ganz einfach, ich habe den Beutel mit Salz gefüllt, in das Waschbecken heißes Wasser gelassen und den Beutel 6 Stunden hineingelegt. Hat perfekt funktioniert, keinerlei Feuchtigkeit war eingedrungen. Auch wenn die Plaste des jetzt zur Dokumententasche umfunktionierten Gefrierbeutels nicht die dickste ist, ich werde meine Papiere, Handy etc. erst einmal so transportieren. Dokumente rein, Lasche umklappen, mit Gummiband befestigen – Gut. Ich habe mir angewöhnt den Beutel umzuklappen damit die Folie eng am zu sichernden Gut anliegt und nicht herumhängt und so leicht irgendwo hängen bleiben kann.

Natürlich ist dieser Tipp ohne jegliche Gewähr. 🙂

ABER: Sichert eure Dokumente auch digital bevor die Reise losgeht.

Sollte euch diese DIY Methode zu liedschäftig erscheinen und ihr mehr Wert auf etwas Stylischeres legen, und es euch erstmal nichts ausmacht für ein Plaste Sackerl 6 – 10,00€ auszugeben, dann findet ihr hier ein Dreierset an Dokumententaschen für 6€ welche etwas belastbarer erscheinen.

Der Vorteil an der DIY Methode ist neben der Ausgabenersparnis für teures Equipment auch der praktische Nutzen, für eure Stulle ist immer ein Beutelchen frei. 😉

Wasserdichte Dokumententasche


Zip Lock Beutel



Wenn ihr wissen wollt wo wir gerade stecken, könnt ihr euch auch hier über unsere Route informieren.

Habt ihr Fragen und Anregungen oder Themenvorschläge?
Dann Lasst es uns wissen!

Hat es gefallen? Dann auch!

Ihr findet uns für die „latest News“ auch auf Facebook unter:
www.facebook.com/rollkoefferchen

Unseren Youtube Kanal findet ihr unter:
www.youtube.com/c/RollkoefferchenDe




2 Antworten

  1. Hallo,

    sehr schöner Beitrag, aber ich weiß nicht ob ich meinen Pass wirklich einem Gefrierbeutel anvertrauen sollte. In deinem Test hat es zwar wunderbar funktioniert, aber ich hätte wohl zu große Angst das doch Feuchtigkeit eintritt und den Pass vollkommen zerstört.
    Ich habe mir vor langer Zeit eine wasserdichte Tasche gekauft, in der sind die Sachen dann auch beim Schwimmen und Tauchen geschützt. Die Gefrierbeutel sind wohl auch ein super Schutz gegen Sand.

    Gruß
    Alex

    • Hallo Alex, danke für Deinen Kommentar.
      Wir reisen nun seit 14 Monaten mit diesem Setup und haben sehr gute Erfahrungen gemacht – natürlich sind wir mit unseren Ausweisen nicht tauchen gegangen. Ich binmir sicher das funktioniert – habe den Pass dann aber doch lieber im Safe gelassen. Ich glaube das Risiko ihn zu verlieren ist größer als dass der Durchnässung. Auf der anderen Seite hat der Beutel den Pass immer gut gegen Regen, Sand und Staub geschützt.
      Aber das muss man am Ende selbst wissen ob man einer Improvisierten günstigen, oder einer gekauften teureren Lösung traut. Allerdings, diese „richtigen“ Beutel gibt es in den Urlaubsländern oft zu einem Bruchteil der Kosten als in DE. 😉
      Cheerio und viel Spaß
      Hotze

Hinterlasse einen Kommentar