Do It Yourself Steckdosenadapter

Eingetragen bei: Do-It-Yourself, Steckdosenadapter | 0

Stroooooom!!!

Damnit!

Mein Akku ist schon wieder leer wo bekomme ich Strom her!?

Entweder hat man eine Powerbank für unterwegs, eine Solarzelle zum Aufladen in der Wildnis oder einen Zugang zu einer Steckdose und natürlich passenden Netzadapter zur Hand…denn ohne den wird es spätestens im aussereuropäischen Ausland problematisch denn in unseren gelobten Zeiten sind mindestens drei Dinge überlebenswichtig:

1. ausreichend Flüssigkeit
2. etwas zu Essen
3. ein geladener Akku

Über Rezepte und die Möglichkeit der Trinkwasseraufbereitung werdet ihr in einem anderen Artikel informiert.

Hier geht es um einen Do It Yourself Steckdosenreiseadaptermitverlängerungskabel.

Was ihr hierfür zur Hand benötigt sind nicht vieler Dinge:

1. eine EU Steckerbuchse (weiblich) zum aufschrauben
2. etwas passendes zum aufschrauben und etwas passendes zum abisolieren, am besten ein Multitool
3. ein landestypisches Verlängerungskabel (diese könnt ihr günstig in Supermärkten, oder noch günstiger in Second Hand Läden kaufen

Alle Arbeiten sind sorgfältig und unter allen Umständen ohne Strom auf der Leitung durchzuführen!!!

1. Als erstes schneitet ihr die alte Buchse am Verlängerungskabel ab (oder entfernt diese durch öffnen und lösen der Schrauben).

2. Entfernt die weisse Ummantelung auf etwa 5cm ab der Schnittstelle. Es erscheinen drei Kabel.
Braun, Blau und Gelb/Grün.
In einem Wechselstromnetz (in dem wir uns gerade befinden) ist es jetzt nicht so wichtig wo Blau und Braun liegen.
Wichtig ist, dass Gelb/Grün – die “Erde”, der Schutzleiter, in der Mitte liegt.

3. Kabel Braun und Blau werden ca. 1cm kürzer geschnitten als die “Erde”.
Grund hierfür ist, dass sich dieses Kabel als allerletztes von Kontakt lösen soll wenn an dem Kabel gezogen wird da dieses der Sicherheit
dient.

4. Alle drei Kabelenden werden auf ca. 0,5 – 0,8cm abisoliert.

5. Die EU Steckerbuchse wird geöffnet.

6. Legt die Kontakte entsprechend auf (Gelb/Grün auf entsprechende Position für Erde) und befestigt diese gut.
Vergesst nicht die Zugentlastung des Kabels, die am Eingang in die Buchse befindliche Klemme, anzuziehen.
Diese sorgt dafür, dass ein Zug am Kabel nicht direkt auf die Kontakte übertragen und mechanisch abgefangen wird.

7. Die Steckerbuchse wird geschlossen.

8. Der Steckdosenadapter ist für seinen ersten Einsatz bereit!

Das war es dann eigentlich auch schon!

Achtet darauf, dass alles ordentlich angezogen wurde, die Kontakte richtig aufgelegt sind und keine offenen Kontakte herausschauen, dann kann eigentlich nicht schief gehen.

Ich gehe mal davon aus, dass ihr bereits ein Multitool oder entsprechendes Werkzeug besitzt.

EU Steckerbuchse: ca. 2,90€
AU Verlängerungskabel: ca. 5,00€

Für runde 8,00€ und nicht mehr als 15 Minuten eurer Zeit kommt ihr also zu einem Netzadapter – mit Verlängerung!
Und das Schöne daran ist; wenn ihr in ein anderes Land weiterreist könnt ihr euren Stecker einfach abschrauben und spielt das Spiel beliebig oft und habt immer den passenden Steckdosenadapter parat.

Wenn ihr wollt, könnt ihr natürlich auch eine Mehrfachsteckdose aus Deutschland mitbringen und diese entsprechend pimpen.
Nehmt hier aber nicht die billigen für 2,90€ denn diese lassen sich nicht öffnen. Schaut, dass ihr hier eine qualitativ hochwertigere nehmt die man öffnen kann, natürlich könnte man auch direkt am Kabel verlängern und rumbasteln…aber nicht vergessen – ihr spielt hier mit Strom und der kann im im schlimmsten Falle schlimme folgen haben – macht also nichts bei dem ihr euch unsicher seid ohne um Rat zu fragen.


Wenn ihr wissen wollt wo wir gerade stecken, könnt ihr euch auch hier über unsere Route informieren.

Habt ihr Fragen und Anregungen oder Themenvorschläge?
Dann Lasst es uns wissen!

Hat es gefallen? Dann auch!

Ihr findet uns für die “latest News” auch auf Facebook unter:
www.facebook.com/rollkoefferchen

Unseren Youtube Kanal findet ihr unter:
www.youtube.com/c/RollkoefferchenDe




Hinterlasse einen Kommentar