Ü30 Krankenversicherung für die Weltreise

Es ist wichtig kleinere Wehwehchen erst einmal selbst behandeln zu können, für die Schürfwunde gibts ein Pflaster (auch mit Tiermuster), ein Schliffer kann man sich mit der Pinzette selbst ziehen und ein Kater ist mit ner Kippe, ner Aspirin und einem Rollmopps schnell selbst kuriert.
Die dafür notwendigen Accessoires gehören in das Erste Hilfe Set oder in die Reiseapotheke.
Den Rollmopps würde ich vielleicht nicht unbedingt einpacken – aber das überlasse ich euch. Für alles andere sollte man eine Krankenversicherung vorweisen können – sonst wird es teuer.

Wenn man alles eingepackt hat was man so braucht und auch weiß, wie man mit unfreundlichen Ereignissen wie Durchfall und Dehydration umzugehen hat und gegen allerlei Bösartigkeiten geimpft ist, muss man sich auch über wirklich ernste Dinge Gedanken machen – was wenn der Eigenschutz nicht mehr greift!?

Noch zu Hause stellt sich diese Frage nicht – geht es einem nicht gut, marschiert man zum nächstbesten Arzt, lässt sich checken und auskurieren, im Ernstfall gibt es noch einen gelben Schein und dann bleibt man einfach mal daheim.

Nur – während einer Weltreise befindet man sich seltenst in einem fortdauernden, sozialversicherungspflichtigen Anstellungsverhältnis, von dessen Sozialabgaben die Krankenversicherung bezahlt wird, die einem eben diese, vorgenannten, Annehmlichkeiten zusichern.

Auch bekommt man keine Arbeitslosenhilfe für die Dauer der Abwesenheit.

Die Basisfaktoren

Am Markt gibt es einige…viele…EINIGE VIELE Anbieter von Langzeit Krankenversicherung für Auslandsreisen, die alle an verschiedenste Variablen geknüpft sind und sich zum Teil in den Kosten und im Leistungsspektrum stark unterscheiden.

Man muss sich also ersteinmal über ein paar Basisfaktoren klar werden:

~bin ich U oder Ü30?
Hier machen die Beiträge oft einen großen Sprung (nach oben 🙁 )

~bin ich kürzer als 1 Jahr oder länger unterwegs?
Viele Versicherer haben in der Regel nur eine maximale Versicherungsdauer von 12 Monaten im Angebot
und schließen (oft) eine nachträgliche Verlängerung vom Ausland aus, aus.

~Plane ich einen Heimaturlaub während meiner Reise?
Dann sollte auf einen Krankenversicherungsschutz während dieses Aufenthaltes geachtet werden, dieser Service wird sich auch mit einem Extrazuschlag bemerkbar machen.

~Bin ich in Nordamerika (USA / Kanada) unterwegs?
Auch dies wird mit einem Extrazuschlag versehen werden, so Pi mal Daumen werden das ca.40% sein.
Ein zwischendurch umswitchen, um diese Zulage zu sparen kann in die Hose gehen, habe schon davon gehört, dass sich die Krankenkassen auch mal einen Ausreisebeleg (Flugticket etc.) zeigen lassen, um zu prüfen wie lange man schon unterwegs ist. Bei Visaantrag, bzw. bei der Einreise muss eine entsprechende Krankenversicherung vorgewiesen werden. Die Bescheinigung über den Abschluss sollte also immer ganz nah am Reisepass geführt werden.

Der Inhalt

Hat man die vorhergenannten Fragen um die Auslandskrankenversicherung mit: U30, ≤1 Jahr, nein, nein beantwortet kann man mit ca. 1€ pro Tag rechnen. Hier wird in den verschiedensten Foren die Auslandskrankenversicherung für 1 Jahr der HanseMerkur bei U30 aufgrund ihres Preis/Leistungs Verhältnisses immer wieder empfohlen.

Da wir mit unseren Ü30 und ≥12 Monate + Nordamerika Plänen leider etwas aus der Reihe zu stechen scheinen, war es nicht ganz so einfach etwas zu finden.

Es standen für uns mehrere Versicherer zur Diskussion – das Leistungsspektrum scheint bei Allen aber in etwa gleich:

Leistungen der Krankenversicherung:
~Heimreise bei schlimmen Verletzungen die eine Behandlung in DE notwendig machen.
~Notwendige Behandlungen beim Zahnarzt + Basisfüllungen.
~KEINE Unterstützung im Falle einer Schwangerschaft
~Krankenversicherung während des Heimaturlaubes (ausser bei einer)
~Rückzahlung zu viel gezahlter Beiträge bei vorzeitiger Rückkunft
~Selbstbehalt Ja/Nein (Wenn Ja, dann in der Regel 50,00€ pro Arztbesuch)
~und vieles mehr…

Zusätzliche Leistungen, die oft angeboten werden und hinzugebucht werden können:
~Haftpflichtversicherung (Mietsachschäden, Personenschäden etc. KEINE KfZ-Haftpflicht)
~Unfall- Assitanceversicherung (Verletzungen beim Sport AUSSER bei Wettkämpfen, Verlust von Dokumenten etc.)
~Gepäckversicherung für Reiseequipment bis 2.500,00€, bei Neukauf wegen nachweislicher Entwendung

Der Vergleich

Wir müssen nicht lange um den heißen Brei herumreden, der klassische Backpacker hat eins nicht: Geld im Überfluss, also wird er sich auch ganz genau überlegen müssen; „Was ist das beste Preis Leistungsverhältnis?“

Wir haben lange und viel verglichen und einige Angebote ausgemacht, die für unsere Kriterien sehr attraktiv waren:

1.: ADAC Langzeit Auslandskrankenversicherung
Auch ohne eine Mitgliedschaft, denn die Differenz vom Versicherungspreis ohne Mitgleidschaft zum Preis MIT
Mitgliedschaft ist quasi das was man für eine Mitgliedschaft ausgeben muss , ist die Auslandskrankenversicherung sehr attraktiv!
~Ü30
~24 Monate
~USA/CAN ist IMMER inklusive
~Selbstbehalt von 50,00€ pro Arztbesuch
~KEINE Versicherung bei Heimaturlaub
~ein Haftpflichtversicherung kostet ab 41,00€ / Jahr (für Mitglieder)

Ca. 1.400,00€ bei 24 Monaten = 58,33€ / Monat = 1,92€ pro Tag

Zum Leistungsspektrum dieser Langezeit Auslandskrankenversicherung

2.: ProTrip World Auslandskrankenversicherung
~Ü30
~24 Monate
~Ohne / mit USA/CAN
~bis 4 Wochen Heimaturlaub am Stück mitversichert
~Kein Selbstbehalt
~Zusatzleistungen zubuchbar

Ohne USA/CAN*: 1296,00€ bei 24 Monaten = 54,00€ / Monat = 1,78€ / Tag
Mit USA/CAN: 2016,00€ bei 24 Monaten = 84,00€ / Monat = 2,76€ / Tag
Haftpflicht: +5,00€ / Monat
Haftpflicht & Gepäck: +15,50€ / Monat

(*kein Zwischedurchwechsel auf USA/CAN)

Zum Leistungsspektrum dieser Langzeit Auslandskrankenversicherung

3.: Württembergische Versicherungen
~Ü30
~24 Monate*
~USA/CAN immer inklusive
~bis 4 Wochen Heimaturlaub am Stück mitversichert
~kein Selbstbehalt
Mit USA/CAN: 1865,00€ bei 24 Monaten = 77,71€ / Monat = 2,55€ / Tag

(*Die Reise muss mindestens drei volle Monate andauern)

Zum Leistungsspektrum dieser Langzeit Auslandskrankenversicherung

Der Abschluss

Unsere Ansprüche wurden durch den ADAC erfüllt. Da wir unsere bisherige Haftpflicht beibehalten und unser Gepäck nicht versichern (all zu Wertvolles haben wir nicht dabei) und keinen Heimaturlaub planen, nehmen wir das vom Preis her Attraktivste.

Der Abschluss einer solchen Langzeit Auslandskrankenversicherung geht denkbar einfach: Klickt auf die Webseite und folgt den entsprechenden Anweisungen für das entsprechende Produkt und einfach abschließen. Lest euch die Versicherungsbedingungen gründlichst durch und legt eine Kopie zu euren Unterlagen, wenn es Fragen gibt – ruft dort an, die ADAC Servicemitarbeiter sind allesamt sehr freundlich und helfen gerne weiter.

Die Auslandskrankenversicherung beginnt ihre Wirkung wenn:
1. Der Versicherungsbetrag nach entsprechender Vereinbarung überwiesen wurde
2. Die Landesgrenze überschritten, also Deutschland verlassen wurde

Die Krankenversicherungen gewähren in der Regel keinen Schutz bei:
1. Der Grund der Auslandsreise ist die medizinische Behandlung im Ausland
2. Der Grund der Behandlung ist auf den Missbrauch von Alkohol und/oder Drogen zurückzuführen
3. Die Notwendigkeit einer Behandlung, oder eine bestehende Krankheit schon bei Versicherungsabschluss bekannt war.
4. Vorsorgeuntersuchungen und Impfkosten werden werden nicht übernommen.

Im Krankheitsfall…

…hat jede Auslandskrankenversicherung so ihren eigenen Ablauf, dieser wird aber auch sehr individuell erklärt. Aufs grundsätzliche heruntergebrochen:
Zum Arzt gehen – in Vorleistung treten – Untersuchung attestieren lassen – Rechnung ausstellen lassen – Attest und Rechnung bei der Kontaktadresse der Krankenversicherung einreichen und auf die Erstattung warten.

 

Wir hoffen, dieser Artikel hat euch etwas weiterhelfen können bei eurer Entscheidung, möchten euch aber auch darauf hinweisen, dass wir für die Richtigkeit der Angaben keine Rechtsverbindlichkeit übernehmen können.

 


Wenn ihr wissen wollt wo wir gerade stecken, könnt ihr euch auch hier über unsere Route informieren.

Habt ihr Fragen und Anregungen oder Themenvorschläge?
Dann Lasst es uns wissen!

Hat es gefallen? Dann auch!

Ihr findet uns für die „latest News“ auch auf Facebook unter:
www.facebook.com/rollkoefferchen

Unseren Youtube Kanal findet ihr unter:
www.youtube.com/c/RollkoefferchenDe




4 Antworten

  1. Gibt es auch auslandskrankenversicherungen für länger als 24 Monate

  2. Hallo,
    vielen lieben Dank für die gute Zusammenfassung, damit beschäftige ich mich auch gerade. Bin U30, möchte inkl. USA + Canada, mit evtl. Heimaturlaub für ca. 18 Monate. Bin da für mich bei der STA Travel Insurance angekommen, da ich die Leistungen hier alle gegeben habe und für die 18 Monate so um die 1200€ zahlen muss. Werde mir jetzt aber auch nochmal die Württembergische genauer anschauen. Gab es von eurer Seite aus Gründe gegen STA Travel, da mir die Konditionen dort recht gut vorkamen bezüglich meiner Ansprüche und Ihr diese Versicherung gar nicht aufgeführt habt. Vielleicht hab ich ja was beim klein gedruckten übersehen?! Viele Grüße Melanie

    • Hallo Melanie,

      schön von Dir zu lesen!
      Wir haben uns damals auch die Versicherung von „Sta Travel“ angesehen und mit vielen – vielen anderen verglichen.
      Letztendlich lief es bei uns auf den ADAC hinaus da wir hier für 24 Monate mit um die 1.200€ pro Person versichert sind.
      Allerdings – ohne Heimaturlaub und mit 50€ Zuzahlung im „Schadensfall“.
      Das ist der günstigste Anbieter am Markt (gewesen).

      Ansonsten geben die sich alle nicht viel da hinten dran oftmals die üblichen Verdächtigen stehen.
      Immer gibt es nur basisbehandlung für die Zähne und prophylaktische als auch die Versorgug im Schwangerschaftsfall ist ausgeschlossen.

      Das schöne ist, jedes Unternehmen das wir fragten, und das waren viele Anbieter, erstattet zu viel gezahlte Beiträge zurück wenn man für den, z.B. 18 Monaten seine Reise beendet.

      Hoffe wir konnten Dir weiterhelfen und wünschen eine gute Zeit!
      Hotze

Hinterlasse einen Kommentar